InnerViews

Veröffentlicht am Jul 22, 2015
InnerViews

Die Filminstallation „InnerViews“, von Torero Film konzipiert und realisiert, gewährt einen Einblick in den reflexiven Prozess, der über drei Jahre im Humboldt Lab Dahlem stattgefunden hat. Es diskutieren jene, die das Humboldt Lab ermöglicht und gesteuert haben (Hortensia Völckers, Hermann Parzinger, Martin Heller, Stefan Kaegi, Viola König, Klaas Ruitenbeek, Agnes Wegner), dann einige, die es mit ihren Ideen und Projekten Wirklichkeit werden ließen (Paola Ivanov, Lars-Christian Koch, Andrea Scholz, Martina Stoye, Detlef Weitz) sowie ausgewählte Personen, die das Experiment beobachtet und begleitet haben (Tim
Ventimiglia, Elena Zanichelli).
Homepage der Ausstellung „Prinzip Labor“

HUF2

Ein Blick in die Installation

Ausstellungstermin:

25. Juni – 18. Oktober 2015

Ort:

Museen Dahlem
Staatliche Museen zu Berlin
Lansstraße 8
14195 Berlin

Kinderlebenswelten

Veröffentlicht am Jul 23, 2014
Kinderlebenswelten

Mehrteilige Videoinstallation für die Ausstellung „Kinder? Kinder! Auf Spurensuche in Augusta Raurica“ Basel

Steps of Life

Veröffentlicht am Jul 22, 2014
Steps of Life

 

Mehrteilige Videoinstallation für die Ausstellung „halbzeit – Ein Blick auf die Mitte des Lebens“ im Vögele Kultur Zentrum Pfäffikon (CH)

Von 06.11.2011 bis 11.03.2012 war unsere mehrteilige Videoinstallation „Steps of Life“ in der Ausstellung „halbzeit – Ein Blick auf die Mitte des Lebens:  Gedanken, Träume, Tatsachen“ im Vögele Kultur Zentrum Pfäffikon zu sehen.
Die Ausstellung thematisiert die Halbzeit – In der Mitte des Lebens stehen. Nicht mehr jung, aber auf gar keinen Fall alt fühlen sich Menschen in der Lebensmitte. Diesem Gefühl will die interdisziplinäre Ausstellung  nachgehen und einen Beitrag zur aktuellen Generationendiskussion leisten. Die Frage nach der Halbzeit, der Mitte wird in der Ausstellung immer wieder aufgegriffen und anhand künstlerischen Positionen und soziologischen Modellen diskutiert. Sie beschäftigt sich mit gegenwärtigen Lebensentwürfen der mittleren Generation und zeigt das Spannungsfeld zwischen gesellschaftlich tradierten Leitvorstellungen und persönlichen Präferenzen. Strukturiert wird die Ausstellung nach folgenden Themen: Schönheit/Gesundheit, Partnerschaft, Soziales Umfeld und Karriere.

In der Installation „Steps of Life“, die sich durch die gesamte Ausstellung zieht, kommen „Experten“ zum Thema „Halbzeit“ zu Wort, darunter ein Pfarrer, ein Finanzberater, ein Lebenscoach, ein Schönheitschirurg und eine Hormon-Yoga-Lehrerin, die die Ausstellungsbesucher direkt ansprechen und „therapieren“. Zudem wurden Menschen „von der Strasse“ interviewt und gebeten, auf eine Kreidetafel mit Lebenstreppe ihr Kreuz dort zu setzen, wo sie sich derzeit sehen. Diese Kreidetafeln sind an einer Wand ausgestellt und als Möglichkeit der Interaktion dürfen die Besucher ebenfalls ein Kreuz auf ihre Lebenstreppe setzen.

68 Fragen an…

Veröffentlicht am Jun 10, 2014
68 Fragen an…

Videoinstallation – Historisches Museum Frankfurt am Main

Die Ausstellung „Die 68er – Kurzer Sommer, lange Wirkung“ im Historischen Museum Frankfurt am Main eröffnen acht Personen, die 1968 aktiv miterlebt haben: Daniel Cohn-Bendit, Silvia Bovenschen, Martin Dannecker, Gretchen Dutschke, Beate Klarsfeld, Barbara Köster, Bahman Nirumand und KD Wolff. Sie treffen sich im Jahr 2008 zu einem virtuellen Gespräch und reflektieren die damaligen Ereignisse und deren aktuelle Auswirkungen. Im Gesprächsfluss wird die vielschichtige Erinnerungskultur der 68er sichtbar, die auf die (kultur-)historische Ausstellung einstimmt.

Fernsehauswertung:

ZDF Dokukanal

DVD:

DVD bei Filmsortiment.de

„Mit dem Juwel der Ausstellung wird allerdings gleich am Eingang geprunkt: eine Filminstallation mit Männern und Frauen dieser Ära. (…) Was diese acht Personen erzählen, preisgeben, was sie erinnern, lohnt das vollständige Hinhören.“
TAZ

„Die Einzelinterviews schnitten die Dokumentarfilmer Teresa Renn und Rouven Rech gekonnt zusammen. Beim Zuschauer erweckt die Installation den Eindruck, als hätten die acht Akteure tatsächlich zusammengesessen.“
Frankfurter Rundschau

„Für die Museumsführerin ist die Arbeit des Berliner Duos das „Juwel der Ausstellung“. Andere sprechen von der eindrucksvollsten Station.“
Frankfurter Rundschau

arte Webseite

Filmproduktion in Konstanz & Berlin